Ob er noch an einem Anschluss interessiert ist…



Immerhin 28 Jahre nach dem Ausfüllen des Antrags auf ein Telefon hat ein Rumäne nun zumindest einen Brief bekommen. Allerdings enthielt dieser keine gute Nachricht für Gheorghe Titianu aus Suceava im Norden des Landes. Es sei leider noch keine Leitung für ihn frei, teilte Romtelecom mit. Falls er weiterhin an einem Anschluss interessiert sei, solle er aber bitte ein dem Schreiben beiliegendes Formular ausfüllen.

Titianu gab sich gelassen: Er fühle sich geehrt, dass das Unternehmen ihn nicht vergessen habe, antwortete er. In der Zwischenzeit habe er aber geheiratet, sei Vater zweier Kinder geworden und habe in seinem neuen Haus bereits einen Telefonanschluss.

“Nichts Außergewöhnliches”
Eine Mitarbeiterin des Unternehmens sagte am Mittwoch, an der Geschichte sei “nichts Außergewöhnliches”. Man überprüfe regelmäßig, ob Antragsteller noch an einem Anschluss interessiert oder bereits verstorben oder umgezogen seien. Von den 22 Millionen Einwohnern Rumäniens besitzen nur rund 4,3 Millionen einen festen Telefonanschluss. Dafür ist der Mobilfunkmarkt in voller Expansion: Bereits acht Millionen Rumänen besitzen ein Handy.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/148/28-Jahre-fuer-einen-Telefonantrag/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/Feeuuyez



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 18. August 2004



Kategorie: Allgemein

Comments are closed.