Gericht verurteilt Raubkopierer zu Windows-Nutzung



Überwachungssoftware nicht kompatibel mit Linux – Administrator plant in Berufung zu gehen

Der SPIEGEL ONLINE berichtete nun von einem außergewöhnlichen Gerichtsurteil in den USA. Der Richter drängte einen Verurteilten dazu Windows zu verwenden.

Vor nicht allzu langer Zeit stellte der Administrator eines US-amerikanischen BitTorrent-Trackers Sk0t illegalerweise eine Kopie von Star Wars: Episode III ins Internet. Der Leiter von EliteTorrents wurde daraufhin zu fünf Monaten Gefängnis und weitere fünf Monate Arrest verurteilt. Zusätzlich erhielt er die Auflage seinen gesamten Internetverkehr überwachen zu lassen. Und genau da liegt das Problem. Der Bewährungshelfer von Sk0t schrieb ihm vor welches Überwachungsprogramm er zu nutzen habe, welches allerdings ausschließlich unter Windows funktioniert. Dadurch müsse er seinen gesamten Alltag umstellen und ihm unbekannte beziehungsweise andere Programme nutzen. Des Weiteren hätte er als Arbeitsloser momentan kein Geld für eine Kopie von Windows.

Sk0t möchte nun mithilfe seines Anwalts in Berufung gehen und das Gericht dazu bringen eine Software für Ubuntu Linux bereitzustellen.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/217/Linuxer-muss-Windows-benutzen/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/pb9eMrbT



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 24. October 2006



Kategorie: Allgemein

Comments are closed.