Guten Morgen, liebe Piloten



Zwei Piloten haben bei einem inner-hawaiianischen Flug mit einem gemütlichen Schläfchen für Aufregung gesorgt. Trotz mehrmaliger Aufforderung des Kontrollturms, endlich auf die Funksprüche zu antworten, machten der Kapitän und sein Co-Pilot keine Anstalten, zur Landung anzusetzen. Grund: ein Nickerchen zur besten Arbeitszeit! Die Maschine mit 40 Leuten an Bord verfehlte den Zielflughafen um 25 Kilometer.

Für Passagiere ist ein kurzes Nickerchen bei einem Kurzflug nichts Außergewöhnliches. Problematisch wird es aber, wenn die beiden Piloten sich kurz vor dem Landeanflug ins Reich der Träume begeben.

Bei einem Flug der US-Fluglinie go! von Honolulu nach Big Island haben der Pilot und sein Co-Pilot genau das gemacht. Panische Funksprüche vom Kontrollturm auf dem Hilo Airport nützten nichts. Das Flugzeug mit 40 Leuten an Bord war, statt sich im Landeanflug zu befinden, noch immer mit Reisegeschwindigkeit unterwegs. Die Fluglotsen versuchten mehrmals, Kontakt zum Flug 1002 aufzunehmen, der Funk blieb jedoch still. Auch die Funksprüche anderer Kontrolltürme auf Hawaii ließen die beiden Piloten nicht aus ihrem gemütlichen Schläfchen erwachen.

Halbe Stunde Funkstille
Nach über 30 Minuten und elf ?verpassten? Funksprüchen bequemte sich der Pilot endlich, dem Turm eine Antwort zu geben. Auf die Frage des panischen Fluglotsen, ob es eine Notsituation gäbe, antwortete der Kapitän: ?Uh, nein keine Notsituation!?

Der Fluglotse konnte dem Piloten nur mehr mitteilen, dass er den Flughafen um 25 Kilometer verfehlt hatte. Eine Erklärung für die Stille am Funk wollten die beiden Piloten keine geben. Die US-Luftaufsichtsbehörde untersucht jetzt den Fall. Die beiden Piloten haben nun für längere Zeit die Möglichkeit, ein gemütliches Nickerchen zwischendurch zu machen, sie wurden gefeuert.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/228/guten-morgen-liebe-piloten/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/NN4rM_iq



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 24. October 2006



Kategorie: Allgemein

Comments are closed.