Italiener benennt nach EM-Debakel sein Lokal um



Er hat also tatsächlich Wort gehalten, der Wirt der angesagten Trattoria Remo’s auf St. Pauli: Er hatte mit Stammgästen gewettet, Italien werde ins Finale der EURO 2008 einziehen und gegen Deutschland den Titel holen. Sollte er die Wette verlieren, werde er sein Restaurant entsprechend umbenennen.

Nach dem Ausscheiden der Italienischen National-11 im EM-Viertelfinale gegen Spanien hat Wirt Remo jetzt seinen Wetteinsatz eingelöst. Über dem Eingang des Lokals prangt der neue Name: “Zum ausgeschiedenen Italiener“.

Was ihn darüber hinaus ganz besonders sympathisch macht, ist die Tatsache, dass er auf dem Namensschild auch noch die italienische und die deutsche Flagge verewigt hat! Immerhin ? seinem Umsatz wird diese Aktion mit Sicherheit nicht schaden, schließlich hat ihm die verlorene Wette auch eine Menge Publicity eingebracht.

Wer mal persönlich beim “Ausgeschiedenen Italiener” vorbeischauen möchte: Das Lokal liegt direkt am Paulinenplatz in St. Pauli (Ortsteil von Hamburg, Deutschland).

Seine HomePage: trattoria-remos.de





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/244/Zum-ausgeschiedenen-Italiener/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/rbb24qi9



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 25. June 2008



Kategorie: Allgemein

Comments are closed.