Ausreden können teuer werden

Ein 28jähriger, der sein Zuspätkommen am Arbeitsplatz mit einem Überfall erklärt hatte, wurde in München zu 14.000,- Schilling (2000,- DM) Geldbusse verurteilt.

Der schon mehrmals verwarnte Mann hatte behauptet mit K.-o.-Tropfen betäubt und ausserhalb der Stadt ausgesetzt worden zu sein, sich dann aba in Widersprüche verwickelt.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/27/Ausreden-koennen-teuer-werden/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/NzUU7uNm



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 12. December 1998



Kategorie: Allgemein

Comments are closed.