Zwei Autos bei kuriosem Unfall am Potsdamer Platz versenkt



rooster24.de – Ein kurioser Simultanunfall ereignete sich am vergangenen Sonntag um zwei Uhr morgens am Potsdamer Platz in Berlin: Unter heftigen Regenfällen übersah ein Fahrer das Ende der Straße und parkte seinen Mercedes in einem Wasserbecken. Nach erfolgreicher Rettungsaktion bekam der Unglückslenker aber unerwartete Gesellschaft?

Die Feuerwehr hatte ihre Aufräumarbeiten gerade beendet, den Fahrer geborgen und den Pkw aus dem Becken gezogen, als das Wasserbecken einem zweiter Fahrer zum Verhängnis wurde: Ein Ford Mustang ging beim Einparken ebenfalls auf Tauchstation.



Man beachte das “neeeeeein” wenn das Auto fällt.

Immerhin war die Feuerwehr noch an Ort und Stelle und konnte auch das zweite Fahrzeug ins Trockene bringen. Der hatte besonderes Pech: Der Mustang war nur von einem Freund geliehen. Ein Polizist wurde Zeuge des anschließenden Telefonats mit dem Fahrzeugbesitzer: ?Ich habe das Telefonat mitbekommen ? man hat sich da denke ich mal einiges anhören dürfen.? Beide Fahrer blieben unverletzt.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/563/zwei-autos-bei-kuriosem-unfall-versenkt/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/8qwTrENy



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 11. May 2009



Kategorie: Allgemein

Comments are closed.