RedBull Cola nun doch legal



Nach dem Fund von Kokainspuren in Red-Bull-Cola in Deutschland und Österreich ist nun hierzulande die rechtliche Lücke an der Schnittstelle zwischen Lebensmittelrecht und Suchtmittelgesetz geschlossen worden.

Wie es aus dem Gesundheitsministerium hieß, wurde nach dem “Vorbild” von Hanf und Mohn eine Änderung der Suchtgiftverordnung beschlossen, die heute in Kraft trat.

Als Aromastoff für Lebensmittel verwendete Extrakte aus decocainierten Kokablättern bzw. die mit solchen Extrakten geschmacklich unterstützten Produkte gelten nun rechtlich nicht mehr als Suchtmittel. Als decocainiert gilt ein Extrakt, “dessen Gehalt an Cocain, Ecgonin oder andere Ecgonin-Alkaloiden in Summe 1,25 ppm oder 1,25 Milligramm pro Liter oder Kilogramm nicht übersteigt”, heißt es im Dokument.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/581/redbull-cola-nun-doch-legal/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/piwreqem



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 16. June 2009


Tags: , , , , , ,
Kategorie: Gesundheit

Comments are closed.