Waschmaschine reißt Jungen den Arm ab



blick.ch – Ein achtjähriger Junge war am Sonntag mit seiner Mutter in einem Waschsalon im französischen Grenoble. Die Waschmaschinen sind mehr 20 Jahre alt und haben keine Sicherheitstüren. Dementsprechend schalten sie auch nicht ab, wenn man die Tür öffnet. Das wurde dem kleinen Jungen zum Verhängnis.

Seine Mutter verlor ihn einen kurzen Augenblick aus den Augen, als der Achtjährige die Tür einer schleudernden Maschine öffnete. Er griff nach der Wäsche, worauf ihm die Wucht der Wäschetrommel seinen linken Arm abriss, wie Radio RTL gestern berichtete.

Der Junge wurde sofort ins Spital gebracht, wo ihm die Ärzte den Arm wieder annähen konnten. Allerdings sei nicht sicher, ob sein Körper den Arm nicht wieder abstosse.

Der Unfall hätte so gar nicht passieren dürfen, denn seit 2008 schreibe eine Verordnung für diese alten Maschinen Sicherheitstüren vor.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/587/waschmaschine-reisst-jungen-den-arm-ab/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/Tq2UigN2



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 14. July 2009


Tags: , , , ,
Kategorie: Gesundheit

One Response to “Waschmaschine reißt Jungen den Arm ab”

Unfall mit einem Vierj Says:

[…] hat und ermittelt nun, ob jemand strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden muss. Bei kurios.at wird über einen ähnlichen Fall berichtet, der sich im französischen Grenoble […]