Böse Hochzeit



spiegel.de – Hätte er doch nur seinen Trauzeugen fahren lassen: Ein 28 Jahre alter Mann ist mit dem Auto auf dem Weg zu seiner standesamtlichen Trauung in Sundern (Deutschland) gewesen – dummerweise ohne angelegten Sicherheitsgurt. Das rief eine Polizeistreife auf den Plan und die stellte gleich noch fest: Der Mann hatte keinen Führerschein.

Vor den Augen der bereits am Rathaus versammelten Festgesellschaft gab der künftige Ehemann laut Polizei zu, dass ihm bereits im April 2008 seine Fahrerlaubnis entzogen worden war. Trotz Festtag kannten die Polizisten kein Erbarmen: Der 28-Jährige erhielt eine Strafanzeige wegen unerlaubten Führens eines Kraftfahrzeugs.

Doch damit nicht genug. Auch die Braut rückte ins Visier der Beamten. Sie hatte ihrem Zukünftigen den Wagen für die verbotene Fahrt zur Verfügung gestellt und bekam ebenfalls eine Anzeige.

Aber dies ist besser, als was dieses Hochzeitspaar aus Vietnam durchmachen musste.





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/608/boese-hochzeit/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/TwF9wNwy



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 06. August 2009


Tags: , , ,
Kategorie: Allgemein

Comments are closed.