Notebook-Dieb verspottet Opfer übers Internet



krone.at – Für Schlagzeilen sorgt ein besonders dreister Dieb in England: Der bislang unbekannte Täter war am Mittwochabend in das Haus der 42-jährigen Victoria Richardson in Hove, East Sussex, eingebrochen und hatte dort ein iPhone, einen Nintendo DS, eine Handtasche, Bargeld, Kreditkarten sowie ein Toshiba-Notebook entwendet. Nur wenige Stunden nach seiner Tat loggte sich der Einbrecher über dieses in das Facebook-Profil seines Opfers ein ? und verspottete es, wie die Online-Ausgabe der “Times” berichtet.

Mit den Worten “Auf meinem neuen Laptop” meldete sich der Täter über Victoria Richardsons Facebook-Profil zum ersten Mal zu Wort. Kurz darauf die zweite Nachricht: “Musik zu hören auf meinem neuen iPhone fühlt sich richtig gut an. Der Laptop und das Handy sind zwar ein bisschen zerkratzt, aber das geht schon in Ordnung. Der DS war ein netter Bonus. Danke Toshiba für das tolle Gerät”, schreibt der Einbrecher und verabschiedet sich abschließend mit den Worten “So, und nun geht es zum Porno-Shop! Viele Grüße vom nacht-aktiven Dieb”.

Der bestohlenen und verspotteten Victoria Richardson fehlen angesichts dieser Dreistigkeit fast die Worte. “Erst dringen sie in dein Zuhause ein und danach auch noch in deine virtuelle Welt”, zeigt sich die 42-Jährige schockiert. Auch bei der Polizei ist man von dieser Vorgehensweise überrascht: “Bestohlen zu werden ist schon traumatisch genug, aber das Diebesgut zu nutzen, um sich öffentlich über das Verbrechen lustig zu machen, ist bösartig.”





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/636/notebook-dieb-verspottet-opfer-uebers-internet/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/SrStr_4E



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 19. August 2009


Tags: , ,
Kategorie: Mystisch

Comments are closed.