GROSSBUCHSTABEN SIND PÖHSE



derStandard.at – Auf der Suche nach dem schlechtesten Arbeitgeber könnte der New Zealand Herald voll in Schwarze getroffen haben. Einem Bericht der Zeitung nach soll das Unternehmen ProCare Health die Mitarbeiterin Vicki Walker gekündigt haben, weil sie für “Disharmonie bei ihrem Arbeitgeber gesorgt hatte, in dem sie durchgehend Großbuchstaben, Fett gedruckt und roten Text in ihren Emails verwendete”.


bigletteremail
Das ist keine Werbung :-) – Das ist der Ausschnitt aus der e-Mail von Vicki

Die allein erziehende Mutter war bei ProCare Health als Kostenprüferin tätig, bevor sie im Dezember 2007 gefeuert wurde. Aufgrund der “unfairen Entlassung” erhielt sie eine finanzielle Entschädigung in der Höhe von rund 10.000 Euro. Eine neue Festanstellung konnte sie allerdings erst im Oktober 2008 finden. Für Walker ist die Sache damit allerdings nicht vom Tisch. Sie habe “tausende Dollar” in ihre Verteidigung gesteckt und habe demnach noch eine Rechnung mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber zu begleichen.

Links:
Original Beitrag der Zeitung “New Zealand Herald”





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/649/grossbuchstaben-sind-poehse/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/N4N9y4Ur



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 01. September 2009


Tags: , , , , ,
Kategorie: Computer

Comments are closed.