Schwarzfahren ist teuer



bild.de – ?Bei 100 habe ich aufgehört zu zählen. Jedes zweite oder dritte Mal hat mich der Schaffner erwischt.?

Die Bahn hat dagegen sehr genau gezählt. Insgesamt 147 Mal wurde sie ertappt, in gerade mal 18 Monaten.

Und jedes Mal wurden 40 Euro fällig. Jetzt schuldet sie der Bahn 13?216,18 Euro an Strafen und Gebühren. Insgesamt dreimal stand Nadja deshalb schon vor Gericht. 2008 wurde sie zu drei Wochen Jugendarrest, 2009 zu 70 Sozialstunden und kürzlich zu Wochenendarrest verurteilt.

Ihr Anwalt Burkhard Benecken will weitere Verurteilungen verhindern: ?Wir haben der Bahn einen Vergleich und Ratenzahlung angeboten. Die lehnt aber ab, will die volle Summe. Nadja war im Liebesrausch und deshalb möglicherweise gar nicht zurechnungsfähig.?


© Deutsche Bahn AG

Eine vor Liebe blinde Passagierin? Nadja im Interview: ?Ich hatte immer Liebeskummer, bin auch spontan nachts gefahren. Und weil ich kein Geld habe eben auch ohne Fahrschein. Mich hat die Sehnsucht getrieben.?

Immerhin: Jetzt soll Schluss sein mit der Schwarzfahrerei. Nadja: ?Ich wohne jetzt bei meinem Freund und werde in Zukunft nicht mehr ohne Ticket fahren.?

Links:
Deutsche Bahn





Link auf diese Story:
kurios.at/storys/700/schwarzfahren-ist-teuer/
oder Short Link für Twitter, IM, ...
http://s.huhu.at/UiyTwy8b



   

Diesen Artikel bookmarken bei...

 Subscribe in a reader
  Story auf Facebook teilen
Story auf Twitter teilen

kurios.at, 02. February 2010


Tags: , , ,
Kategorie: Allgemein

One Response to “Schwarzfahren ist teuer”

nexidus Says:

Was für eine behinderte Ausrede